Fördermittelberatung für Ihr Unternehmen

Wir finden die richtigen Fördermittel und staatlichen Zuschüsse für mittelständische Unternehmen und Start-ups

Welche Fördermittel gibt es?

Weit über 100 Förderprogramme können von Unternehmen und Start-ups in Anspruch genommen werden. Je nach Betriebsgröße, Branche, Förderungsgegenstand und Bundesland bzw. Region kommen unterschiedliche Fördermittel in Betracht.

Arten von Fördermitteln im Überblick

Finanzplanung

Zuschüsse

Finanzplanung

Darlehen

Finanzplanung

Bürgschaften / Garantien

Finanzplanung

Beteiligungs­­kapital

Eines der attraktivsten Fördermittel ist der Zuschuss („verlorener Zuschuss“), da er eine Leistung darstellt, die nicht mehr zurückgezahlt werden muss. Gerne beraten wir Sie umfassend auch zu allen anderen Förderarten.

Förderanlässe im Überblick

Gründung / Startup

(auch Nachfolge / Übernahme)

Investitionen

(i.D.R. Sachmittel)

Finanzierung des Alltags

Know How & Beratung

  • Know How / F&E
  • Investitionen (Sachinvest)
  • Unternehmenskauf
  • Erbenausgleich
  • Modernisieren
  • Wachstum
  • Innovation
  • Ökologie
  • Digitalisierung
  • Betriebsmittel (Kontokorrente)
  • Material-/Warenlager
  • Restrukturierung der Unternehmensfinanzierung
  • Förderung Unternehmisches Know How
  • Qualifizierung Beschäftigte
  • Digitale Transformation
  • Innovation / F&E
  • Markterschließung
  • Unternehmenssicherung

Die Kombination der unterschiedlichen Förderarten mit den jeweiligen Förderanlässen ist essenziell. Dieser Prozess kann schnell sehr komplex werden.

Ein Beispiel: Zuschüsse für die Gründungsberatung zur Erstellung eines Businessplans (Ermittlung des Investitionsbedarfs und Beantragung der erforderlichen Investitionsfinanzierung) lassen sich gut durch die Kombination von Bundeprogrammen (KfW) und Landesprogrammen (LfA Bayern) realisieren. Optional kann außerdem noch ein Zuschuss z.B. für F&E-Projekte beantragt werden.

Was spricht für eine Fördermittelberatung?

Mit unserer professionellen Fördermittelberatung erhalten Sie das optimale Rüstzeug, um die richtigen Fördermittel zu identifizieren und zu beantragen. Unsere Expertise im Geflecht der Fördermittelstrukturen und bei den notwendigen Antragsformalien erhöhen Ihre Chancen auf Fördermittelbewilligung erheblich.

Wer sich selbst auf die Suche nach Fördermitteln begibt, spart sich zwar die Beratungskosten, muss aber mit einem hohen Zeit- und Rechercheaufwand rechnen. Dazu kommen weitere Risiken wie Formfehler bei der Beantragung oder durch die falsche Auswahl der Förderprogramme.

Schon gewusst? Auch die Kosten für die Beratung im Rahmen einer Finanzplanung können staatlich bezuschusst werden!

So helfen wir Ihnen bei der Suche nach geeigneten Fördermitteln

Als langjährige Unternehmensberatung für Familienunternehmen und Start-ups wissen wir ganz genau, welche Förderungen und Fördermittel für Unternehmen am  gewinnbringendsten sind.

In persönlicher und ganzheitlicher Zusammenarbeit konzipieren wir gemeinsam mit Ihnen eine Strategie, um die bestmögliche Förderung für Ihr Unternehmen zu finden und diese auch zu erhalten.

Klaus Heinrich
Geschäftsführender Gesellschafter
Martin Fischer
Senior Berater
Steffen Reim
Senior Berater & Projektleiter

FAQ-Fördermittelberatung

Wen beraten wir?

Unser Fokus bei der Fördermittelberatung liegt auf Mittelständischen Unternehmen, Familienunternehmen und Start-ups. Da Fördermittel weitestgehend branchenunabhängig vergeben werden, erfolgt hier auch keine Branchenfokussierung.

Für wen lohnt sich eine Fördermittelberatung?

Aufgrund der Vielfalt an Fördermitteln lohnt sich eine professionelle Fördermittelberatung prinzipiell für jedes Unternehmen. Förderschwerpunkte von EU, Bund und Ländern liegen aktuell auf den Bereichen Digitale Transformation und ökologische Nachhaltigkeit sowie vielen weiteren, ganzheitlichen Themen wie Unternehmensnachfolge und Start-up-Unterstützung.

Was kostet eine Fördermittelberatung?

Die Kosten für eine Fördermittelberatung sind abhängig vom Aufwand der Beratung. Grundsätzlich besteht jedoch die Möglichkeit, eine staatliche Bezuschussung für Beratungsleistungen zu erhalten – beispielsweise bei speziellen Fragen zu Wirtschaftlichkeit, Wachstumschancen oder Organisationsstrukturen. Kontaktieren Sie uns hierzu einfach für ein kostenloses Erstgespräch und wir kümmern uns um Ihr Anliegen.

Müssen Fördermittel zurückgezahlt werden?

Das hängt von der Art der Fördermittel ab, die in Anspruch genommen werden. Sogenannte „verlorene Zuschüsse“ müssen in der Regel nicht zurückgezahlt werden. Andere Fördermittel wie z.B. zinsvergünstigte Förderdarlehen sind jeweils mit dem vergünstigten (= geförderten) Zinssatz zu bedienen, da diese abweichende Rückzahlungs- bzw. Sicherungsabreden beinhalten. Eine etwaige Rückzahlung ist in den jeweiligen Programmen geregelt.

Was muss man bei der Antragstellung von Förderprogrammen beachten?

Während bei einem Darlehen der Antrag über die Hausbank an die Förderbank gerichtet wird, so werden Anträge für Zuschüsse, je nach Förderprogramm, an die entsprechende Behörde oder den Projektträger gerichtet. Hierbei muss beachtet werden, dass die Anträge vor Projektbeginn eingereicht werden, da bereits bestehende finanzielle Verpflichtungen nicht förderfähig sind.

Warum ist eine Fördermittelberatung sinnvoll?

Da eine Existenzgründung oder der Ausbau eines bestehenden Unternehmens hohe Kosten mit sich bringen, können Zuschüsse, zinsverbilligte Darlehen oder staatliche Garantien sehr vielversprechend sein. Ob und in welchem Umfang das eigene Unternehmen Anspruch auf solche Fördermittel hat, ist aber nicht immer klar ersichtlich. Als professionelle Berater unterstützen wir Sie mit Erfahrung und Knowhow bei der Recherche und Beantragung geeigneter Fördermittel, beispielsweise für Gründungszuschüsse oder digitale Transformation.

© 2022. Schaffer & Collegen GmbH.   |   Impressum Datenschutz

Wählen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen um fortzufahren.
Lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung und unser Impressum. Cookies einstellen