Möchten Sie Ihr Unternehmen sichern?

Natürlich wissen wir alle, dass es gerade heute in Anbetracht der Veränderungsgeschwindigkeit und vielfältigen Krisenherde keine echte Sicherheit für Unternehmen gibt.

Wir möchten Ihnen aber dennoch zeigen, dass es aus unserer Sicht elementar wichtig ist, sich mit 5 Themenfeldern intensiv auseinanderzusetzen. Drohenden Gefahren aktiv begegnen zu können, anstatt passiv davon betroffen zu sein. Getreu dem Motto „Planung ersetzt den Zufall durch den Irrtum“, aber Irrtümer kann man analysieren und auf Abweichungen reagieren.

1. Bauen Sie ein Risikomanagement auf

Überlegen Sie mit Ihrem Team in welchen Bereichen ihnen auf der Beschaffungs-, Markt-, Mitarbeiter- oder Führungsseite Risiken drohen, wie sie diese beobachten und analysieren können. Welche Pläne und Maßnahmen sollten Sie im Vorfeld festlegen, um im Krisenfall rechtzeitig, schnell und ohne Chaos reagieren zu können? Stecken Sie den Kopf nicht in den Sand, sondern seien sie offen für alle wichtigen Signale.

2. Stärken Sie die Resilienz Ihres Unternehmens

Gerade in Zeiten mit hohem Veränderungsdruck bewährt es sich stabile Beziehungen zu Lieferanten, Kunden und dem eigenen Team aufgebaut zu haben. Aber auch zu Ihren Banken. Finanzielle Spielräume, Assets, die Ihre Unabhängigkeit stärken, helfen gerade dann entscheidend über Krisenmonate hinweg.

3. Legen Sie Wert auf Agilität

Kaum ein Aspekt ist wichtiger als eine ständige Veränderungsbereitschaft, die Offenheit für eine kritische und konstruktive Prüfung Ihrer Produkt- und Dienstleistungsangebote, Ihrer Prozesse und Marketingaktivitäten, um sie fest in der Kultur Ihres Unternehmens und in den Köpfen Ihrer Mitarbeiter zu verankern. Nur wer fähig ist, sich an den Wandel der Kundenwünsche und Märkte anzupassen, ja diese vorauszusehen, und lukrative Märkte schneller und besser als der Wettbewerb zu bedienen, wird dauerhaft sicher und wertschöpfend überleben.

4. Sichern Sie Ihre IT

Kaum etwas geht heute ohne IT. Unser gesamtes Wissen, unzählige Prozesse, Entwicklungspotentiale, Kommunikationswege, Auswertungen und Datenbanken steuern Ihr ganz persönliches Unternehmen über Ihre IT-Programme und -Systeme. Daher sollten Sie gerade Ihre IT stets auf dem aktuellsten Stand halten. Stellen Sie sich den Herausforderungen der digitalen Transformation und führen Sie Ihr Unternehmen in die neue, digital geprägte Zeit. Investieren Sie in den Datenschutz und in die IT-Sicherheit. Pflegen und hegen Sie eine gute Beziehung zu Ihren IT-Spezialisten.

5. Erhalten Sie Ihren Wissensvorsprung

Am Ende stecken viele Wettbewerbsvorteile in dem ganz besonderen Wissen, das nur ihr Unternehmen hat. Seien es Kenntnisse über spezielle Herstellungsprozesse oder Materialien, Rezepte, Beschaffungsquellen, Kundenwünsche, Kundenbeziehungen u.v.m. Meist manifestieren sich diese in langjährig tätigen Mitarbeitern oder Führungskräften. Sorgen Sie rechtzeitig dafür, dass dieses Wissen ständig aktualisiert, rechtzeitig weitergegeben wird und nicht an die Konkurrenz gelangen kann. Bewahren Sie auch hier Ihre Unabhängigkeit von einzelnen Personen und bauen Sie in allen Bereichen, auch in der Unternehmensführung, rechtzeitig Nachfolger auf, die sich eignen und Lust haben, all das Besondere in Ihrem Unternehmen weiterzuentwickeln und zum Erfolg zu führen.

Fazit

Natürlich werden Sie sich jetzt fragen, wie und wann soll ich das denn alles neben meinen täglichen Aufgaben machen. Aber keine Angst, vieles davon haben Sie vermutlich bewusst oder intuitiv schon seit vielen Jahren gemacht. Für den Rest gibt es Werkzeuge, um die Lücken festzustellen und dann gezielt und systematisch anzugehen. Damit ihr Unternehmen auch noch in 5, 10 oder 15 Jahren erfolgreich am Markt agiert.

Zurück

© 2022. Schaffer & Collegen GmbH.   |   Impressum Datenschutz

Wählen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen um fortzufahren.
Lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung und unser Impressum. Cookies einstellen